Konzernverantwortungsinitiative

82608697_10216539924275730_8549545836239912960_o

Die Konzernverantwortungsinitiative fordert eine Selbstverständlichkeit: Wenn Konzerne wie Glencore Flüsse vergiften oder ganze Landstriche zerstören, dann sollen sie auch dafür haften! Die Konzernlobby versucht mit einer millionenschweren Kampagne von diesen Machenschaften abzulenken und die Stimmbevölkerung zu verunsichern.

So auch heute im Schaffhauser Monopolblatt – ein ganzseitiges Inserat gegen die Konzernverantwortungsinitiative.

Die Liste der Unterzeichner:

Präsident des Verwaltungsrates Bucher Industries
Executive Chairman Clariant
Präsident des Verwaltungsrates Credit Suisse Group
Verwaltungsratspräsident Geberit, Verwaltungsratspräsident Lonza
Verwaltungsratspräsident LafargeHolcim
Präsident des Verwaltungsrates Nestlé
Verwaltungsratspräsident Novartis
Verwaltungsratspräsident Roche
Verwaltungsratspräsident Schindler
Präsident des Verwaltungsrates Sika AG
Verwaltungsratspräsident Sonova
Präsident des Verwaltungsrates Swiss Re
Verwaltungsratspräsident UBS Group AG
Verwaltungsratspräsident Vifor Pharma
Präsident des Verwaltungsrates
Zurich Insurance Group

Interessant! Da steht wohl einiges auf dem Spiel.
Nur glaube ich diesen 15 Herren kein Wort. Darum:

Konzernverantwortungsinitiative JA!