Musikch — Musik aller Sparten, Konzertbesprechungen, CD-Kritiken, Interviews, vorwiegend aus der Schweiz. Neu auch internationale Künstler, lies KünstlerInnen welche nicht in der Schweiz wohnen oder SchweizerInnen sind.

Unknown

Der Schaffhauser, welcher vor langer Zeit bei Mixtüür spielte, ist heute als Liedermacher und Sänger unterwegs. Er spielt verschiedene Saiteninstrumente wie Gitarren Martin D-28, Gibson ES-225, Dobro, Weissenborn, dazu noch Bouzouki akustisch und elektrisch. Eine Handvoll MusikerInnen unterstützen das ganze mit Tasten, Drums, Bass und Congas. Dies ist musikalisch an sich schon eine spannende Angelegenheit. Christoph Bürgin singt im Schaffhauser Dialekt vom Alltag und den Beobachtungen im Alltag. Er singt klar und deutlich und die Lieder haben eine gute Struktur im Textaufbau, so dass man den Erzählungen gut folgen kann. Ausser “Gorilla” eine Adaption von George Brassens sind alle Lieder selber getextet und komponiert. Etwas schade ist, dass die Musik, die Gitarren nicht etwas mehr solistisch zum Zug kommen bei Zwischenspielen oder Intros. Aber der Albumtitel stimmt: Chömmer so lo.

Fredi Hallauer